Anfrage an den Landrat zum digitalen Unterricht in der Coronakrise


Derzeit ist noch nicht absehbar, ob die Schulschließungen über den 19.04. hinaus andauern werden und in welcher Form danach der Unterricht durchgeführt werden kann. Auch aus der Kommunikation der Landesregierung kann dies nicht abgeleitet werden. Einerseits werden Vorbereitungen für die danach durchzuführenden Prüfungen getroffen und der Ministerpräsident stellt öffentlich die Vorbereitung des Endes der Maßnahmen heraus, andererseits werden mit dem Epidemiegesetz weitere Vorbereitungen für weitergehende Maßnahmen getroffen. Ernsthaft kann allerdings auch zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Prognose abgegeben werden, so dass Vorbereitungen für verschiedene Szenarien getroffen werden sollten.
Für den Fall einer weiteren Schulschließung, aber auch für einen etwaig eingeschränkten Unterricht in der weiteren Zeit der Coronakrise scheint nach Gesprächen mit verschiedenen Lehrkräften und Auswertung medial und auch von der Bundesregierung hervorgehobener erfolgreicher Schulaktivitäten ein großer Bedarf nach direkter Kommunikation zwischen Schülerinnen und Lehrerinnen vordringlich zu sein. Während für die Verteilung von Material Lösungen gefunden werden, ist die direkte pädagogische Betreuung auf Kontakte und Kommunikation in fachlichen und sozialen Belangen miteinander angewiesen.

Wir bitten daher um Beantwortung folgender Fragen:

  1. Können kurzfristig den Schulen datenschutzkonforme Kommunikationstools, Videokonferenzlösungen und Lernplattformen angeboten und die Kosten für die Kreisschulen übernommen werden?
  2. Kann eine diesbezügliche Beratung auch für die städtischen Schulen angeboten werden?
  3. Auch wenn vermutlich die meisten Haushalte zumindest mit Smartphones ausgestattet sein dürften, die für die Nutzung der Kommunikationslösungen ausreichen (langfristig wäre nach anderen Lösungen zu suchen, aber derzeit geht es um schnell umzusetzendes), wie könnten kurzfristig in sozialen Härtefällen diejenigen Schülerinnen und Schüler ohne die erforderlichen Endgeräte für die Kommunikation zum Beispiel mit Leihgeräten versorgt werden?

Verwandte Artikel