Direktkandidaten Lippe I und Lippe II

Unsere Direktkandidaten für den Bundestag: Robin Wagener und Nik Riesmeier (von rechts). Es handelt sich um eine Fotomontage.

Briefwahl bestätigt Direktkandidaten

Zur Bundestagswahl am 26.09.2021 treten mit Robin Wagener im Wahlkreis Lippe I/135 und Nik Riesmeier im Wahlkreis Höxter – Gütersloh III – Lippe II/136 gleich zwei Mitglieder von unserem Kreisverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Lippe als Direktkandidaten an.

Robin Wagener erhält 95,2 Prozent der gültigen Stimmen

Robin Wagener aus Bad Salzuflen wurde bereits auf der digitalen Wahlkreisversammlung am 18.03. einstimmig gewählt, doch dieses Ergebnis musste gemäß der Wahlordnung durch eine anschließende Briefwahl unter den wahlberechtigten Mitgliedern der Partei bestätigt werden. Am 06.04. hat nun die Auszählung der Briefwahlstimmen die Direktkandidatur für den 40-Jährigen offiziell bestätigt.

Hier das offizielle Ergebnis der Briefwahl im Wahlkreis Lippe I/135:

  • 124 gültige Stimmen
  • Ja: 118 Stimmen (95,2 Prozent)
  • Nein: 4 Stimmen
  • Enthaltungen: 2 Stimmen

Wagener will auch auf Landesliste unter die ersten 10

Robin Wagener freut sich über den starken Rückenwind aus seinem Kreisverband und hofft auch für die Landesliste der GRÜNEN NRW auf einen aussichtsreichen Platz unter den ersten zehn Kandidierenden. Neben dem KV Lippe unterstützt ihn hier auch der Bezirksverband OWL tatkräftig, er hat sowohl vom Kreis- als auch vom Bezirksverband das erste offene Votum erhalten.
Die Landesdelegiertenkonferenz, auf der die Landesliste für die Bundestagswahl gewählt wird, findet am kommenden Wochenende statt, aufgrund der aktuellen Corona-Zahlen als Hybrid-Veranstaltung: Die Bewerber*innen dürfen ihre Reden auf Wunsch unter strengen Pandemieschutzvorschriften aus einem zentralen Studio in Düsseldorf halten, die wahlberechtigten Delegierten stimmen zu Hause am Bildschirm ab und bekommen nach dem Wochenende ihre Briefwahlunterlagen zur schriftlichen Bestätigung zugeschickt.

Nik Riesmeier gewinnt deutlich gegen Reinhard Humburg

Für den Wahlkreis Lippe II/136 gab es zwei Bewerber um die grüne Direktkandidatur. Bei der digitalen Abstimmung am 19.03. konnte sich Nik Riesmeier aus Oerlinghausen deutlich gegen Reinhard Humburg aus Warburg durchsetzen. Die anschließende Briefwahl wurde am 01.04. ausgezählt und bestätigt das Votum für den 29-Jährigen.

Hier das offizielle Ergebnis der Briefwahl im Wahlkreis Höxter – Gütersloh – Lippe II/136:

  • 101 gültige Stimmen
  • Reinhard Humburg: 10 Stimmen
  • Nik Riesmeier: 85 Stimmen (84,2 Prozent)
  • Enthaltungen: 6 Stimmen

Auch Nik Riesmeier stellt sich auf der Landesdelegiertenkonferenz der GRÜNEN NRW für einen aussichtsreichen Listenplatz zur Wahl. Genau wie Robin Wagener verfügt er über Voten vom Kreis- und Bezirksverband und kann auf die entsprechende Unterstützung setzen.

Beide Kandidaten bereit für Verantwortung

Beide Kandidaten sehen die Bundestagswahl in diesem Jahr als eine entscheidende Weichenstellung in einer Zeit der Umbrüche: „Wir Grüne bieten Lösungen für eine wirklich konsequente Politik zum Aufhalten der Klimakrise. Aber auch die Digitalisierung, der demographische Wandel, die Globalisierung verlangen tatkräftiges Zupacken. Deutschland kann so viel mehr. Wir sind bereit als Partei, aber auch wir als Kandidaten, Verantwortung zu übernehmen und die Aufgaben dieses Jahrzehnts mutig anzupacken. Und diese Herausforderungen werden auch ganz konkret bei uns in Lippe deutlich. Wir sehen in Lippe, dass wir ein konsequentes Aufräumen im Bundesverkehrswegeplan brauchen, um unnötige Straßenbauprojekte zu verhindern und Flächen zu schützen. Flächenverbrauch, die Diskussion um die ICE-Trasse, eine konsequente Energiewende mit fundierten Konzepten zur Atommüll-Lagerung und der -Logistik, Klimaschutz auch vor Ort – wir brauchen eine neue Politik in Berlin, auch für Lippe und die Region“, so Wagener und Riesmeier.

Sprecherin des Kreisvorstandes

Verwandte Artikel