Einführung einer Bildungskarte

(YouCard oder Lippe Bildungskarte) für die Umsetzung des Bildungspaketes der Bundesregierung

Beschlussvorschlag:
Der Kreistag des Kreises Lippe regt die Einführung einer Bildungskarte durch das Jobcenter gemeinsam mit den zuständigen kommunalen Einrichtungen, die für Leistungen nach dem Bildungspaket der Bundesregierung zuständig sind, an. 

Dazu wird ein Vertreter einer Kommune, in der die Bildungskarte erfolgreich eingesetzt wird, in den Ausschuss f. Soziales, Gesundheit und Demographie oder Jugendhilfeausschuss eingeladen. 

Sachdarstellung:
Die Bildungskarte ist die einfache und praktische Lösung für die Umsetzung des Bildungspakets der Bundesregierung, womit hilfebedürftige Kinder ein Teilhabebudget für Vereins-, Kultur-, Freizeit- und Nachhilfeangebote erhalten. Ämter (Kommunen bzw. Jobcenter oder Optionskommunen) stellen Kindern eine elektronische Online-Bildungskarte zur Verfügung, die für Kita- und Schulessen, Kita- und Schulausflüge, Musikunterricht, Nachhilfe, Sport, Spiel und Geselligkeit oder vergleichbare Angebote kultureller Jugendbildung sowie für die Teilnahme an Freizeiten zum Einsatz kommt.

Anhand der Karte können teilnehmende Leistungserbringer/-anbieter die von den Kindern in Anspruch genommenen Leistungen bequem online abbuchen oder erhalten eine Überweisung direkt von den Leistungsberechtigten auf ein Online-Konto. Die zuständigen Ämter rechnen dann die über die Bildungskarte geleisteten Leistungen mit den entsprechenden Leistungserbringern/-anbietern in regelmäßigen Abständen ab, wobei die Firma Sodexo Pass GmbH diese Aufgabe für die Ämter übernimmt.

Für die Teilnahme am System reicht eine einfache PC-Ausstattung mit Internet-Zugang. Der Einsatz von teuren Kartenterminals wird nicht benötigt.

Geschäftsführerin der Kreistagsfraktion

Verwandte Artikel