Förderung der Bürger*innengesellschaft als öffentliche Aufgabe

Der Landratskandidat der lippischen Grünen will gesellschaftliches Engagement stärker unterstützen und fördern. „Lippe lebt von den Menschen, die sich hier engagieren und einbringen. Das dies passiert, muss öffentlich unterstützt werden. Darum werde ich ähnlich der bereits etablierten und wichtigen Wirtschaftsförderung auch eine Förderung der Bürger*innengesellschaft aufbauen. Die Coronakrise hat gezeigt, wie wichtig neben einem handlungsfähigen Staat eine aktive und kreative Gesellschaft ist. Aber auch außerhalb von Krisen prägt das Engagement der Menschen das gute Leben in Lippe. Darum ist es mir wichtig, Engagement und Ehrenamt, aber auch hauptamtlichen Einsatz für die Gesellschaft neben Ehrenamtskarten und Jugendleiter*innenausbildungen viel stärker zu vernetzen, zu beraten, anzuregen und da zu unterstützen, wo es die Aktiven brauchen. Dies werde ich im Kreishaus fest verankern. Im Falle zukünftiger Krisen können so auch schneller Engagement gebündelt, Angebote vermittelt und Aktivitäten vernetzt werden“, so Wagener. 

Sprecher des Kreisvorstandes

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel