Kreistagsfraktion fordert Informationen von der Verwaltung über das Vorgehen um das Sozialkaufhaus

„Mit großer Verwunderung haben wir wieder einmal erst aus der Presse erfahren, welche Ergebnisse die Verwaltung im Auftrag des Kreistages zum Sozialkaufhaus erzielt hat. Dieses ist nicht mehr zu akzeptieren, und daher werden wir für den Kreistag einen eigenen Tagesordnungspunkt zu dem Thema beantragen“, so Werner Loke, Fraktionsvorsitzender der Kreistagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

„Verhandlungen, die im Auftrag des Kreistages geführt werden, können auch nur durch den Kreistag als gescheitert erklärt werden und auch nur dann, wenn uns alle Informationen vorliegen“, ergänzt Jürgen Georgi, Grünes Mitglied des Sozialausschusses. „Nachdem die CDU das soziale Engagement für Langzeitarbeitslose durch den Kreis Lippe in Frage stellt (siehe LZ vom 4. Juni 2018), scheint ein weiteres Projekt des Landrates auf der Kippe zu stehen. Wir werden uns weiter für die Schaffung von Arbeitsplätzen für Langzeitarbeitslose einsetzen.“

Kreistagsfraktion

Verwandte Artikel