(von links nach rechts): Alexandra Geese, Europaabgeordnete der Grünen; Robin Wagener, Landratskandidat der Grünen in Lippe; Dr. Katharina Kleine Vennekate, Bürgermeisterkandidatin der Grünen in Lemgo; Oliver Drexhage, Sprecher OV Lemgo; Tanja Kerstin, Sprecherin OV Lemgo; Burkhard Pohl, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Lemgo

„Digitalisierung – gerecht gestalten“ …

… dazu sprach unser Landratskandidat Robin Wagener auf dem gestrigen Neujahrsempfang der Grünen in Lemgo.

„Digitalisierung kann und muss von uns kommunal gestaltet werden!“, so Wagener. Denn Digitalisierung biete Chancen und Risiken gleichzeitig. Beispielsweise die sozialen Medien seien nicht nur Ort von Hass und Hetze, sondern böten auch viele Möglichkeiten der demokratischen Partizipation.

Um die Chancen des Wandels zur digitalen Welt vor Ort mit zu gestalten und Digitalisierung gerecht allen zu Gute kommen zu lassen, sei die Bildung ein wichtiges Feld. Einerseits müssten dort auch digitale Medien eingesetzt werden, vor allem aber müsse das Wissen um die digitale Welt in der Schule interdisziplinär vermittelt werden.

Auch im Bereich Wirtschaft sei Digitalisierung eine treibende Kraft. Dabei müssen, so Wagener weiter, auch kleinere Unternehmen und StartUps kommunal von Digitalisierung profitieren können. Beim Wandel der Wirtschaft sei es wichtig, dass JobCenter und Netzwerk Lippe die Menschen in ein digitalisiertes Arbeitsleben der Zukunft begleiten, so Wageners Ansatz.

Mitarbeiterin des Kreisverbandes

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel