PM Grüne: Vogellehrpfad in Bad Salzuflen reaktivieren

Ortstermine sind im Moment schwierig, aber in einer Videokonferenz haben sich die lippischen und die Bad Salzufler Grünen mit der Lockhauser Bürgerinitiative über den Zustand des Vogellehrpfades in Bad Salzuflen ausgetauscht.

„Für uns steht fest: der Vogellehrpfad ist ein Pluspunkt für Tourismus, Umweltbildung und Gesundheit und passt damit wunderbar nach Bad Salzuflen. Und er ist in der Bevölkerung verankert und wir freuen uns, dass sich die Menschen in Lockhausen und Werl-Aspe um ihn kümmern“, erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Bad Salzufler Grünen Christine Fanenbruck

Der Vogellehrpfad liegt in einem Wald des Landesverbandes Lippe. „Angesichts der Klimakrise und der Notwendigkeit von Natur- und Umweltschutz fordern wir Grünen, dass der Landesverband Lippe ohnehin bei der Waldbewirtschaftung deutlich stärker auf diese Aspekte Rücksicht nimmt. In einem Gemeinschaftsprojekt von Landesverband und Ehrenamtlichen vor Ort den Vogellehrpfad wieder in Schuss zu bringen wäre ein guter Beitrag zu Tourismus, Umwelt, Gesundheit und Kultur in Lippe und ein Pluspunkt für die örtliche Gemeinschaft“, so der Kreisvorsitzende der Grünen Robin Wagener.

Deshalb beantragen die Grünen im Landesverband Lippe die Reaktivierung und eventuell Aufwertung des Vogellehrpfades in einem Gemeinschaftsprojekt von Landesverband und örtlichen Aktiven. Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landesverband, Annette Paschke-Lehmann, erklärt dazu: „Sobald die Coronakrise einen Ortstermin zulässt, müsste vor Ort geschaut werden, ob der bisherige Lehrpfad kurzfristig reaktiviert werden kann, oder ob ein neues Konzept gefunden werden kann. Jedenfalls sollte sich der Landesverband gemeinsam mit den örtlichen Aktiven um den Pfad kümmern und auch die weiteren Schritte eng miteinander abstimmen. Wir werden als Grüne sobald es geht zu einem Ortstermin einladen um die Beteiligten zusammenzubringen.“

Sprecher des Kreisvorstandes

Verwandte Artikel