Antrag zur „Weiterentwicklung des Schienenpersonennahverkehrs in Lippe„ – Reaktivierung der Bahnstrecke Lemgo-Barntrup

Beschlussvorschlag:

Der Kreis Lippe beauftragt die VBE, alles technisch Erforderliche für die Reaktivierung der Bahnstrecke Lemgo-Barntrup vorzubereiten, so dass nach der Analyse der genauen Ausgestaltung z.B. der Fahrpläne und der Bahnhofsmaßnahmen im Rahmen der Machbarkeitsstudie der Betrieb schnell aufgenommen werden kann. Dafür werden die Vertreter/-innen des Kreises Lippe in den Gremien der VBE angewiesen, die nötigen Beschlüsse herbeizuführen, um die möglichen Fördergelder zu beantragen und ansonsten die Strecke mit eigenen Mitteln betriebsbereit für Regelverkehr zu machen.

Sachdarstellung:

Der Kreis Lippe hat bereits mehrfach die Reaktivierung der Strecke beschlossen, bislang hat dies jedoch nicht zu Ergebnissen geführt. Das “ob” ist also nicht mehr fraglich. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie ist nun das genaue “wie” zu untersuchen. Parallel dazu kann die Strecke bereits technisch vorbereitet werden. Die Strecke ist im Eigentum der kreiseigenen VBE, so dass der Kreis Lippe selbst tätig werden kann, ohne die Verantwortung auf Dritte verlagern zu müssen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel