Mobilitätsstrategie für Lippe

Grüne laden ins Kreishaus ein

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Lippe haben sich das Ziel gesetzt, die Mobilität in Lippe zu verbessern. Besonders unser Ländlicher Raum darf dabei nicht vergessen werden, auch ist dem fortschreitenden Klimawandel aktiv entgegen zu wirken.

Unter dem Titel „Mobilitätsstrategie für Lippe im ostwestfälischen Raum“ veranstaltet die Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN eine Veranstaltung mit fachkundigen Referaten zu den Themenfeldern „Bahn, Bus, Robocabs“. Gespannt sein darf man auf Impulsreferate von Herrn Martin Ausserdorfer, Präsident der Südtiroler Transportstrukturen AG, Dr. Konrad Götz, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für sozial-ökologische Forschung in Frankfurt a. M. sowie des stellv. Fraktionsvorsitzenden der Grünen Bundestagsfraktion Oliver Krischer.

„Die Auswirkungen des Klimawandels sind deutlich spürbar und fordern ein Umdenken – auch im Bereich der Mobilität“, so Werner Loke, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreis Lippe. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, Verbänden und Institutionen sollen Maßnahmen und Projekte diskutiert werden, die zu einer postfossilen Mobilitätsstrategie im Kreis Lippe führen.

„Wir freuen uns, dass wir für die Veranstaltung kompetente Referenten gewinnen konnten. Nach verschiedenen Impulsreferaten werden wir in Arbeitskreisen die verschiedenen Themenfelder diskutieren“, sagt Moritz Ilemann, verkehrspolitischer Sprecher der lippischen Grünen.

Gerne können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger bis zum 31. Januar 2019 anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Termin: Freitag, 08. Februar 2019, 16 bis 20 Uhr im Kreishaus in Detmold.

Geschäftsführerin der Kreistagsfraktion

Verwandte Artikel